| Impressum | Sitemap |

Die Gärten des Vatikan

Die Vatikanischen Gärten

 Vatikanische Gärten
Blick von der Kuppel des Petersdom auf die Vatikanischen

Von der Kuppel des Petersdoms hat man einen guten Überblick über die Vatikanischen Gärten.

Eine Besichtigung ist nur im Rahmen einer Führung nach vorheriger Anmeldung möglich.

Bereits seit 1279 bestehen die Vatikanischen Gärten und dienen dem Papst als Ort der Mediation.

Unter Papst Nikolaus III. (Giovanni Gaetano Orsini, 1277-1280) wurde der Wohnsitz des Papstes vom Lateran zum Vatikan verlegt.

 

Ferienwohnungen Rom und Umgebung
Angebot von Atraveo

Mit Eichen gesäumte Alleen spenden im Sommer Schatten auf den Spazierwegen des Papstes. Aus aller Welt brachten Gäste Bäume und Pflanzen als Geschenke für den päpstlichen Garten mit, darunter ein Olivenbaum aus Israel, zwei Mammutbäume, Kampferbäume, eine australische Silbereiche, Azaleen und Rhododendron.

Unter Papst Paul VI. (Giovanni Battista Montini, 1963-1978) wurde ein Hubschrauberlandeplatz gebaut, von dem aus sich die Päpste auf ihre Reisen begeben.

Spazierwege in den Vatikanischen Gärten
Spazierwege in den Vatikanischen Gärten

Besichtigung Vatikanische Gärten

Besichtigungen der Vatikanischen Gärten sind nur innerhalb einer vom Vatikanstaat autorisierten Führung möglich.

Die Führungen finden i.d.R. täglich in der Woche, außer mittwochs und sonntags statt.

  • Beginn jeweils 10:00 Uhr
  • Dauer 2 Stunden
  • Dienstags und freitags in deutsch
  • Preise (2011)
    • Erwachsene € 31,00
    • reduziert € 24,00
  • Der Preis beinhaltet:
    • Eintritt zu den Vatikanischen Museen (ohne Führung),
    • Führung durch die vatikanischen Gärten und Ausleihe der Whisper.

Pfeil linksVatikanische Museen Trinita dei Monti Pfeil rechts