| Impressum | Sitemap |

Villa Farnesina - Meisterwerk der Renaissance

Villa Farnesina Rom

In Trastevere, am Tiber gelegen, befindet sich die Villa Farnesina, berühmt für Amor und Psyche, den Deckenfresko von Raphael.

Loggia Amor und Psyche in Villa Farnesina
Loggia Amor und Psyche in Villa Farnesina

1508 ließ Agostino Chigi, ein reicher Bankier aus Siena, die Villa bauen.

Die größten Künstler seiner Zeit wurden mit der Ausschmückung der Villa Farnesina verpflichtet: Raffaello Sanzio, Sebastiano del Piombo, Sodoma.

Nach dem Tod von Agostini Chigi 1520 verfiel die Villa, bis Alessandro Farnese, der spätere Papst Paul III. 1580 die Villa kaufte. Nach ihm wurde sie letztlich benannt.

Es wird berichtet, dass auf den Banketten von goldenem und silbernem Geschirr gespeist wurde. Nach dem Essen wurde das Tafelsilber unter lautem Spektakel in den nahe gelegenen Tiber geworfen, wo jedoch unsichtbar Netze gespannt waren, um die Kostbarkeiten sofort wieder aufzufischen.

Es existierten Pläne, eine Verbindung zwischen Villa Farnesina auf der „Oltre-Tevere-Seite“ und Palazzo Farnese (auf der Seite des Tiber im Campo Marzio) herzustellen, diese Pläne wurden jedoch nie verwirklicht.

Loggia Amor und Psyche

Der hufeisenförmige Grundriss der Villa Farnesina öffnet sich zum Garten hin mit einer großen Loggia im Erdgeschoss. Die Loggia Amor und Psyche ist in fünf 5 Bögen aufgeteilt und war als Bühne für Feste und Theateraufführungen gedacht.

Die einst offene Loggia wurde mit großen Glasscheiben um die Fresken zu schützen.

Der Zyklus der Geschichte von Amor  und Psyche wurde von Raffael und seinen Schülern dekoriert.

Der Zyklus teilt sich in zwei Teile: Konzil der Götter und Hochzeitstafel.

Raffaello Sanzios Grab befindet sich im Pantheon.

Triumph der Galatea von Raphael
Triumph der Galatea, Wandgemälde von Raphael

Wandgemälde in Villa Farnesina

Ein weiteres Wandbild Raffaels befindet sich im Saal Galatea in der ersten Etage: Triumph der Galatea (1511). Daneben befidnet sich ein Fresko von Sebastiano del Piombo, Polifemo.

Der Sala del Fregio wurde von Baldassarre Peruzzi dekoriert mit mythologischen Szenen.

Interessant ist der Saal der Perspektiven, in dem der vorhande Raum optisch vergrößert und gemalte Säulengänge mit Aussichten auf Rom und den Tiber praktisch in die Landschaft führen. Hier fand 1519 die Hochzeit von Agostino Chigi statt.

Treppenaufgang in Villa Farnesina
Treppenaufgang in Villa Farnesina

Hochzeitssaal von Alexander und Rosanna

Das Schlafzimmer Agostino Chigi wurde von Sodoma 1517 mit klassischen literarischen Szenen aus der Mythologie geschmückt.

Auch die Außenfassade war reich mit Fresken bemalt, von denen allerdings nur noch Spuren zu sehen sind.

Besichtigung Villa Farnesina

Heute ist die Villa Farnesina von der Accademia dei Lincei als Repräsentationszentrum sowie als Museum genutzt und vormittags bis 13:00 Uhr zu besichtigen.

 

Pfeil linksVilla Borghese Fontana del Gianicolo Pfeil rechts