| Impressum | Sitemap |

Besichtigung Rom Christentum Lateran - Die Heilge Treppe

Papstpalast - Lateranpalast

Gegenüber der Basilika San Giovanni im Lateran befand sich der Papstpalast. Der alte mittelalterliche Lateranpalast enthielt neben den Wohnräumen des Papstes Speisesäle (Triclinien), Kreuzgänge, Kappellen sowie diverse Säle für Repräsentationszwecke. 1308 wurde der Lateranpalast durch einen Brand schwer zerstört und verfiel weiter mit der Velegung des Papstsitzes nach Avignon.
Im 16. Jh. nach der Rückkehr des Heiligen Stuhls nach Rom ließ Papst Sixtus V. einen neuen Lateranpalast direkt neben der Basilika errichten und ließ dafür den alten Papstpalast abreißen.

Heilige Treppe Rom
Kniend erklimmen die Gläubigen die Heilige Treppe

Die davon verbliebenen Teile sind die Kapelle Sancta Sanctorum, Teile des ehemaligen Speisesaales, des Leonischen  Tricliniums, die Cappella di S. Silvestro und die Heilige Treppe Scala Santa in der heutigen Kirche SS. Salvatore della Scala Santa.

Vor dem neuen Lateranpalast aus dem 16. Jh. befindet sich der älteste und größte Obelisk Roms. Er stammt aus dem Ägypten 1500 v.Chr. und war Pharao Thutmosis III. gewidmet. Von Kaiser Konstantin II. wurde der 31 m große Obelisk 357 nach Rom gebracht.

Heilige Treppe Scala Santa

Zu der Kapelle Sancta Sanctorum im ersten Stock führt die Heilige Treppe.
Der Überlieferung nach stammt die Treppe aus dem Palast des römischen Statthalters von Judäa Pontius Pilatus, der Jesus von Nazaret verhörte und zum Tode durch das Kreuz verurteilen ließ.

Heilige_Treppe für den Abstieg
Eine zweite Treppe für den Abstieg

Jesus soll diese Treppe genommen haben, um nach mehrmaligem unnützem Hin- und Hergeschickt-Werdens zwischen den Behörden (davon stammt die Aussage von Pontius zu Pilatus gehen) sein Urteil zur Kreuzigung zu erhalten. Nach der Verurteilung wusch sich Pontius Pilatus seine Hände, woher der Ausdruck „seine Hände in Unschuld waschen“ rührt.

Zum Gedenken an die Leiden Christi werden die Stufen von den Gläubigen nur kniend zurückgelegt. Dafür erhält der Gläubige einen Ablass von seinen Sünden.

Die Papstkapelle Sancta Sanctorum

NON EST IN TOTO SANCTIOR ORBE LOCUS – Kein Ort ist heiliger als dieser auf dem gesamten Erdenkreis.

Die Kapelle Sancta Sanctorum war einst Hauskapelle des Papstes.
Durch das Oratorium des Hl. Silvester erreicht man die Kappelle des Hl. Lorenzo, seit dem 12. Jh. Kapelle Sancta Sanctorum genannt.

Oratorium des Hl. Silvester
Oratorium des Hl. Silvester

Die Ursprünge gehen ins 4. Jh. zurück, als der Hl. Silvester die Kappelle gründete. Im 6. Jh. wurden die ersten Reliquien eingelagert. Unter den hier aufbewahrten Reliquien befanden sich die Köpfe des Hl. Petrus und Paulus, Reliquien von Christus, Johannes des Täufers und Johannes Evangelista.

Im 16. Jh. wurde durch Papst Sixtus V. die Hl. Treppe versetzt und vor der Kappelle Sancta Sanctorum errichtet.

Heiligste Kapelle Sancta Sanctorum
Heiligste Kapelle Sancta Sanctorum

Leonisches Triclinium

Leonische Triclinium
Leonisches Triclinium

Auf der Südseite der Kirche SS. Salvatore della Scala Santa befindet sich das Leonische Triclinium, der ehemalige Speisesaal des Papstes. Gut erhalten sind die Mosaiken der Apsis.

Besichtigungen Lateranpalast mit Heiliger Treppe und Kapelle Sancta Sanctorum

Die Kappelle Sancta Sanctorum ist täglich außer Mittwoch Vormittag und Sonntag zu besichtigen. Für Gruppen ist Anmeldung notwendig.

Öffnungszeiten

  • Oktober bis März: 10:30 - 11:30 und 15:00 - 16:00 Uhr
  • April bis September: 10:30 - 11:30 und 15:30 - 16:30 Uhr

Pfeil linksSan Giovanni in Laterano Petersdom Pfeil rechts